ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1.

Für alle unsere Angebote und ausgeführten Arbeiten gelten die nachstehenden Bedingungen, die auch für alle weiteren Anfragen und Lieferungen Gültigkeit haben. Anderslautende Bedingungen des Auftraggebers bedürfen zu ihrer Wirksamkeit unserer schriftlichen Zustimmung. Unsere Angebote sind grundsätzlich netto und werden in der Rechnung um den gültigen Mehrwertsteuersatz erhöht. Die Angebote sind nur dann verbindlich, wenn sie nach Originalvorlagen kalkuliert sind und bei der Auftragserteilung eine normale Auftragsabwicklung möglich ist. Überstundenzuschläge werden berechnet. Preisangebote nach Duplikaten, Layouts, Maßangaben oder Erklärungen sind grundsätzlich unverbindlich. Angebote gelten höchstens 6 Wochen und werden mit Lohnerhöhungen und sonstigen Kostensteigerungen ungültig. Angebote sind frei bleibend; sie binden maingraphix GmbH nicht. Leistungsbeschreibungen und Preise können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Offenkundiger Irrtum bindet die maingraphix GmbH in keinem Falle.

2.

Zahlungsbedingungen 

Die Preise gelten ab Standort maingraphix GmbH, zuzüglich jeweiliger Mehrwertsteuer; Verpackung und Versandkosten sind im Preis nicht inbegriffen und werden gesondert berechnet. Die Zahlung hat nach Rechnungserhalt rein netto Kasse zu erfolgen, soweit nichts anderes vereinbart wurde. Unvereinbarte Inanspruchnahme von Preisabschlägen werden zuzüglich Bearbeitungsgebühr/Portoauslagen nebst Zinsen zurückbelastet. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung des vereinbarten Preises oder bis zur Einlösung hereingegebener Schecks Eigentum der maingraphix GmbH. Bei Neukunden können wir Vorausbezahlung verlangen. Bei größeren Aufträgen werden Zwischenrechnungen entsprechend unserer geleisteten Arbeit erstellt. Im Falle des Zahlungsverzuges sind Verzugszinsen in Höhe von 2% über dem jeweiligen Diskontsatz, mindestens jedoch 10% zu zahlen. Hierdurch wird aber die Geltendmachung von weiteren Verzugsschäden nicht ausgeschlossen. Bei Überweisungen und Zahlungen mittels Scheck gilt der Tag, an welchem die Gutschrift erfolgt, als Zahlungseingang. Wird uns in Bezug auf die Vermögensverhältnisse des Auftraggebers eine wesentliche Verschlechterung bekannt oder gerät dieser mit einer Zahlung in Verzug, so sind wir berechtigt, sofortigen Ausgleich aller offenen Rechnungen zu verlangen; darüber hinaus steht uns das Recht zu, die Arbeit an noch laufenden Arbeiten des betreffenden Auftraggebers sofort einzustellen. Bei nicht ausreichender Bonität des Auftraggebers behalten wir uns vor, vom erteilten Auftrag zurückzutreten, beziehungsweise sofern der Auftrag bereits ausgeführt ist, den Versand per Nachnahme vorzunehmen. Bei Aufträgen mit Lieferung an Dritte gilt der Besteller als Auftraggeber. Im kaufmännischen Verkehr gelten die Handelsbräuche der Druckindustrie (z.B. keine Herausgabepflicht von Zwischenerzeugnissen wie Daten, Lithos oder Druckplatten, die zur Herstellung des geschuldeten Endproduktes erstellt werden), sofern kein abweichender Auftrag erteilt wurde.

3.

Alle Lieferungen gelten ab Mühlheim/Main soweit nichts anderes vereinbart ist. Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Auftraggebers. Beanstandungen sind nur innerhalb einer Woche nach Lieferung und nur in schriftlicher Form zulässig. 

4.

Bestellte Probe-, Korrekturabzüge (analog oder digital) sind vom Auftraggeber zu prüfen. Wir haften nicht für die vom Auftraggeber übersehenen Fehler. Fernmündlich aufgegebene Änderungen bedürfen der schriftlichen Bestätigung, andernfalls sind sie für uns nicht verbindlich. Geringfügige Abweichungen vom Original gelten bei Reproduktionen nicht als Grund für eine Beanstandung. Der Auftraggeber kann von maingraphix GmbH gegen besondere Vergütung die Herstellung seiner Drucksachen nach einem von maingraphix GmbH erstellten Proof verlangen. In diesen Fällen ist der Proof in den durch die gegenüber dem Auflagendruck unterschiedliche Beschaffenheit von Gerät und Bedruckstoff bedingten Toleranzgrenzen verbindliche Vorlage für das Druckergebnis. Lässt sich ein dem Proof entsprechendes Druckergebnis beim Auflagendruck nicht erzielen, so wird der Auftraggeber durch maingraphix GmbH unverzüglich hiervon unterrichtet. Liefert der Kunde einen Digitalproof, so ist dieser für den Auftragnehmer verbindlich, nicht jedoch für den sachlichen Inhalt oder für Satzfehler. Zwischen den Proofs und dem gedruckten Endprodukt kann es zu Abweichungen kommen. Beim gemeinsamen Druck eines Auftrages mit Drucksachen anderer Auftraggeber in einer Druckform (Sammelform) ist eine Berücksichtigung von Druckmustern grundsätzlich ausgeschlossen. Der Druck erfolgt in diesen Fällen immer nach der vom Forschungsinstitut der Grafischen Industrie (FOGRA) gemeinsam mit dem Bundesverband für Druck und Medien (bvdm) entwickelten und in DIN ISO 12647 festgelegten Standardisierung für den Offsetdruck mit Prozessfarben. Der Auftraggeber ist verpflichtet, mangelfreie Daten zu liefern. Hinweise zur Datenerstellung (Datenanforderungskriterien) können von maingraphix GmbH angefordert werden. Werden bei den angelieferten Daten Fehler festgestellt, wird der Auftraggeber informiert. Er hat das Recht, fehlerhafte Daten selbst nachzubessern. Der Auftraggeber kann dem Auftragnehmer mit der Nachbearbeitung beauftragen. Die Fehlerbehebung bezieht sich nur auf die tatsächlich gefundenen Fehler. Für weitere Fehler, die sich während oder nach dem Druck herausstellen wird keine Haftung übernommen. Die Druckfreigabe (Imprimatur) gilt grundsätzlich schon mit der Übersendung der Druckdaten als erteilt.

5.

Die maingraphix GmbH druckt ausschließlich die vom Auftraggeber bereitgestellten Druckdaten unabhängig von deren Beschaffenheit und übernimmt daher keine Gewährleistung für Mängel, die auf der Beschaffenheit dieser Druckdaten beruhen. Bei Umsetzung bestimmter Farbangaben nach HKS, RAL oder Pantone in fotografischer Technik/Digitaldrucktechnik garantieren wir die Farbgenauigkeit zu 70 bis 80%. Mehr- oder Mindermengen bis zu 10% der bestellten Auflage können nicht beanstandet werden. Mängel eines Teils der Lieferung können nicht zur Beanstandung der ganzen Lieferung führen. Die maingraphix GmbH hat das Recht der Nachbesserung oder der Ersatzlieferung. Die Weiterverwendung unserer Arbeiten bedeutet Abnahme. Die maingraphix GmbH ist bemüht, alle Aufträge pünktlich und sachgemäß auszuführen. Schadensersatzansprüche wegen Überschreitung der Lieferfrist sind jedoch ausgeschlossen. Schadensersatzansprüche wegen nicht sachgemäßer Herstellung sind nur insoweit zulässig, indem hierfür nach Anerkennung Ersatzlieferung erfolgt. Für die Prüfung des Rechts der Vervielfältigung und Herstellung von Duplikaten und Satzvorlagen ist der Auftraggeber allein verantwortlich. Soweit maingraphix GmbH Aufträge an Dritte erteilt, gelten die Dritten nicht als ihre Erfüllungshilfen. maingraphix GmbH tritt jedoch alle Gewährleistungs- oder Schadenersatzansprüche, die ihr gegenüber Dritten zustehen, an den Auftraggeber ab. Eine darüber hinausgehende Haftung für die Arbeitsergebnisse Dritter wird abbedungen.

6. 

Höhere Gewalt wie Streik, Aussperrung, Aufruhr, Brennstoff-, Gas-, oder Strommangel, Versagen der Verkehrsmittel, Arbeitsverweigerung, Personalmangel, Arbeitseinschränkungen u.ä. befreien uns von der Einhaltung vereinbarter Lieferzeiten und Preise. Eine durch solche Vorgänge entstehende Überschreitung der Lieferzeit berechtigt den Auftraggeber nicht, vom Auftrag zurückzutreten oder uns für etwaige ihm entstandene Schäden verantwortlich zu machen.

7.

Für die Aufbewahrung und den Transport von Originalen, Lithos, Daten und Datenträgern, sowie jeden fremden Eigentums wird kei­ner­lei Haftung übernommen. Gegen Feuer, Einbruch, Beschädigungen und Wasserschäden sowie gegen Transportgefahren werden die Gegenstände nur versichert, wenn dies besonders vereinbart ist. Erbetene Versicherungen gehen jeweils zu Lasten des Auftraggebers. Ein Anspruch auf die Archivierung von Daten gibt es nicht. Bei Datenverlust ist eine Haftung durch den Auftragnehmer ausgeschlossen.

8. 

Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten (einschließlich von Scheck-, Wechsel- und Urkunden-Prozessen) ist Offenbach/Main.